„Wandelseele“ von Julia A. Jorges – “Wandelseele”

Unerkannt leben sie unter den einfachen Menschen: Wandelseelen. Sie sind fähig zur Reinkarnation und verfügen über besondere Begabungen, doch dafür brauchen sie fremde Lebensenergie.
Studentin Sine hat gerade erst erfahren, dass sie eine solche Wandelseele ist. Doch sie ist nicht imstande, ihren Drang, fremde Energie zu zehren, zu kontrollieren. Das macht sie zu einer Gefahr für ihre Mitmenschen.
Als der Scout Darius Korweyn sich ihrer annimmt, hofft sie auf Unterstützung durch ihresgleichen in einem Gildenhaus bei Paris. Sie findet Vertraute und sogar neue Freunde. Doch schon bald gerät sie in einen Konflikt der Mächtigen, der sie um ihr Leben fürchten lässt und sie zwingt, in die Katakomben von Paris hinabzusteigen.
Julia A. Jorges 
“Wandelseele”, “Späterland”

Über die Autorin: 

Julia A. Jorges wuchs in der malerischen Kleinstadt Goslar auf. Deren Geschichte sowie die Märchen und Sagen des Harzes beflügelten von Kindheit an ihre Fantasie. Ihre Zeit verbrachte sie am liebsten zwischen zwei Buchdeckeln, um sowohl ihren Wissensdurst zu stillen als auch in fiktive Welten abzutauchen. So verwundert es nicht, dass sie mit fünf Jahren lesen lernte und schon bald eigene Ideen zu Papier brachte. Mit elf schrieb sie ihren ersten Kurzroman, einen unheimlichen Krimi. Aus unerfindlichen Gründen ergriff sie einen Beruf, der nichts mit Büchern zu tun hatte, aber nach der Geburt ihrer beiden Kinder zog es sie zurück in die Welt des gedruckten Wortes. Seit 2015 verfasst sie unheimliche und fantasievolle Kurzgeschichten und Romane für zumeist erwachse Leser. Daneben arbeitet sie als Korrektorin und Lektorin. Mit ihrer Familie lebt die Autorin in Braunschweig. Mehr zu Julia A. Jorges auf ihrer Website: https://juliaanninajorges.de/

Verlag der Schatten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.