VADOT – Resonanz VÖ: 19. Oktober 2018

VADOT »Resonanz« VADOT, Resonanz – von den Bruchstellen unserer Welt und einem Bataillon d‘amour Im Februar 2018 präsentieren VADOT auf wenigen handverlesenen Konzerten einige neue Songs. Die danach veröffentlichte Single »Ministry of Truth« erklimmt sofort die GEWC-Top15 und wird zum Garanten der erfolgreichen Frühjahrstour. Zwei Jahre nach nach Erscheinen des Albums »Von Luft und Likes«,…

→ weiterlesen

CARPE NOCTEM – Vitrun

Biography: Formed in Reykjavík during the month of November 2005 and featuring members of several Icelandic bands such as Misþyrming, Árstíðir lífsins and Naðra, Carpe Noctem quickly earned a reputation of intense performances on stage, while rising as one of Iceland’s leading acts in black metal. The music shows various influences and expresses extreme opposites,…

→ weiterlesen

PIAH MATER – THE WANDERING DAUGHTER

Brazilian-based progressive death metal outfit PIAH MATER was founded in the fall of 2010 by guitarists Luiz Felipe Netto and Igor Meira, as an outlet to the members’ personal approach to somber melodies, high-energy riffs and unconventional song structures. The year 2014 saw the release of its debut album “Memories of Inexistence”, receiving a very…

→ weiterlesen

MESSER BRÜDER – Gestört_01

Zug kaputt, Instrumente weg, kein Netz, kein Zimmer, Hunger: Störungen auf allen Ebenen, gestrandet im Hinterland von Nirgendwo. 12 Stunden Zeit auf dem Bahnsteig, zu viel Zeit, um nur auf den nächsten Anschluss zu warten. Schlechte Laune und ein Plan: 12 Stunden komponieren. Dabei sind mit Handy, Instrumenten (Ich dachte, die sind weg???) und leeren…

→ weiterlesen

Necrotekk – What We Have Lost

Necrotekk ist das Solo-Projekt von Seb H., der bisher hauptsächlich als Keyboarder diverser undergroundiger Gothic Metal-Bands in Erscheinung getreten ist (Sun of Sadness, Killing Suzy) und von 2009 bis 2016 Live Keyboarder der Gothic Rocker Mantus war. Mit Necrotekk widmet sich der Kölner seiner Leidenschaft für Dark Electro-Klänge. „What We Have Lost“ lautet der Titel…

→ weiterlesen

SWIRLPOOL – Camomile

IF ONLY THIS WORLD COULD STOP. Manchmal verfällt man in einen Zustand, den man sich selbst schwer erklären kann. So als hätte irgendwer die Pausentaste des Lebens gedrückt. Da sind Steine im Weg und auf dem Herzen, da sind unberechenbare Gedanken im Kopf und dann ist da noch SWIRLPOOL auf dem Ohr beim nächtlichen Streifzug…

→ weiterlesen

Anna Lux – Debut Album WUNDERLAND

Anna Lux ihr Debut Album WUNDERLAND. Mit ihrem unverkennbaren Sound gelingt Anna Lux der Spagat zwischen Dark Rock und radiotauglichem deutschen Pop-Rock wie noch keiner anderen Band zuvor. Für die sympathische Frontfrau Anna ist Multitasking kein Fremdwort. Mit Klavier, Gesang und Gitarre schreibt sie die meisten ihrer Songs selbst. Eingängige Melodien, singbare Chöre und kumulierte…

→ weiterlesen

On My Isle – A Travelled Soul

Jeder kennt dieses Gefühl. Man will raus, weg von dem Lärm, die Gedanken ordnen und zur Ruhe kommen. In einer Zeit in der es nur noch um ’schneller, größer, besser‘ geht braucht man sie…die kleine Insel im Kopf auf welche man sich verkriechen kann. Der Braunschweiger Musiker und Songwriter hat genau diesen Ort gesucht und…

→ weiterlesen

ALGHAZANTH – Eight Coffin Nails

AlghAzAnth hAs been in existence for 22 years and has throughout its rather lengthy lifespan incorporated elements of the more melodic kind into its more or less traditional brand of black metal. The lyrical aspects of Alghazanth have always revolved around Satanism and all that it entails, but just like the musical expression itself has…

→ weiterlesen

AL ARD – AL ARD

Al Ard brings Darkness back with their unhuman and hostile Industrial Black Metal mixed with Disturbed Dubstep, Cosmic Noise and Dark Paranoia. influenced by bands like Dodheimsgard, Red Harvest, MZ412, Brighter Death Now, Aborym and DiabolicuM. Line-Up: COD.5111 – Lead vocals, Bass, Drum machine Symor Von Dankurt – Synth, Programming, Sampling, Vocals |x|on – Guitar,…

→ weiterlesen

Alex Braun – Eiskalt

Alex Braun, seines Zeichens Frontmann der Synth-Pop Band !distain, begibt sich im Jahr 2018 auf Solo-Pfade. Auflösungsgerüchte sind in diesem Fall übrigens absolut fehl am Platz, denn das neue Album der Stammband steht ebenfalls bereits in den Startlöchern. Vielmehr ist die Solo-EP als ein absolutes Herzensprojekt zu verstehen und kommt !distain auch insofern nicht in…

→ weiterlesen

Arsine Tibé – An Ambience Of Dying II

Vor etwas mehr als zwei Jahren veröffentlichte das Lounge Noire-Projekt Arsine Tibé das Werk „An Ambience Of Dying“. Dieses enthielt fünf gefühlvolle Ambient-Stücke, die meist besinnliche, teils aber auch angsterfüllte Momente boten. Am Ende erzeugten die schwebenden bis melodiösen Klänge ein friedliches Gefühl der Ausgeglichenheit. Aber den Menschen hinter dieser wunderschönen Musik trieb es weiter…

→ weiterlesen

AlterRed – Trauma; Trauma Reinforcement

AlterRed returns with the hard-hitting Trauma; Trauma  Reinforcement. Definitely reflective of today’s hostile world, Trauma; Trauma Reinforcement takes the listener down a dark path filled with rage, instability, resistance and angst. This more aggressive AlterRed combines dirty guitars and heavy beats over thick layers of synths and noise. Their innovative sound was first introduced with…

→ weiterlesen

Die Offenbarungen des Glaaki“ Ramsey Campbell – Rezension

Ramsey Campbell hat sich in diesem Buch ganz und gar den Legenden und Erzählungen über den Cthulu-Mythos hingegeben und denen von H.P. Lovecraft erschaffenen Wesen 9 Kurzgeschichten gewidmet. Im Vorwort geht Campbell sehr intensiv auf das Leben und Wirken von H.P. Lovecraft ein, was für begeisterte Leser des Horror-Königs seiner Zeit durchaus interessant sein dürfte….

→ weiterlesen

Lords of Acid – Pretty in Kink – Rezension

Bereits seit 1988 sorgen Lords of Acid für Aufruhr in der Musikwelt. Mit den eindeutig sexuellen Anspielungen in ihren Texten und ihrem Techno lastigen Sound sorgen sie immer wieder für Gesprächsstoff. Am 29. Juni 2018 haben sie mit „Pretty in Kink“ nachgelegt und geben uns mit der Unterstützung ihrer neuen Sängerin Marieke 12 frische Songs…

→ weiterlesen

SixTurnsNine – Spinning Numbers

Düsseldorf hat viele spannende und eigenständige Electronic- und Experimental-Bands hervorgebracht. Das Trip-Hop / Electronica Trio SixTurnsNine steht in dieser Tradition und bricht sie dennoch gleichsam auf … Die Band Gegründet wurde SixTurnsNine von Philip Akoto (strings), Lutz Bauer (keys/programming/electronica) und Anja Trodler (vocals) 2015 im Alten Schlachthof im Düsseldorfer Stadtteil Derendorf. Aus den sehr unterschiedlichen,…

→ weiterlesen

Cardillac Complex – Something Will Remain

Cardillac Complex steht für düster-melodischen Rock zwischen Gothic und Metal, Alternative und Pop. Für Songs voll melodischer Strahlkraft, herzergreifender Melancholie und energiegeladenem Tiefschurf, eben: Dark Melodic Rock. Fünf Jahre nach „Forgotten Reasons“ erscheint nun „Something Will Remain“, das erste Vollzeit-Album des Münsteraner Quintetts. Seit ihrer Gründung 2010 konnten sich Cardillac Complex (gesprochen: kardiak komplex) in…

→ weiterlesen

An Erotic End Of Times – One second after

In nur einer Sekunde kann sich die Welt verändern, kann sich ein Leben verändern. Eine Sekunde bringt das Leben, eine Sekunde bringt den Tod. Eine Sekunde danach kann das Ende der Zeit bedeuten. Der Beginn einer neuen Ära. Dan Terminus, einer der besten, französischen Synthwave-Künstler neben Pertubator und Carpenter Brut, bringt uns eine Electro Wave-Version…

→ weiterlesen

Nox Interna – A Minor Road

Nach den vielen Konzert- und Festivalauftritten der letzten Jahre werden Nox Interna im Mai 2018 ihre EP „A Minor Road“ als Vorläufer zu ihrem kommenden, vierten Studioalbum, das 2019 herauskommen wird, veröffentlichen. „A Minor Road“ ist eine 3-Track EP bestehend aus den beiden Original-Nox Interna-Songs „A Minor Road“ und „Doomed Generation“ sowie der Coverversion „Entre…

→ weiterlesen