Mills – monochrome

Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 haben Mills

verschiedene Entwicklungsphasen und

Besetzungswechsel hinter sich gebracht. Aktuell

besteht die Besetzung aus den Gründungsmitgliedern

Alexander Steiner (Gitarre, Synth) und Walter Glatz

(Gesang, Synth), die auch als Duo live auftreten.

Derzeit findet sich der Sound von Mills in den Genres

Synth Pop, Dark Pop, Gothic und zum Teil Dark

Electro wieder. Ihre Musik ist eine spannende

Kombination verschiedener Stilrichtungen der 80er ,

90er und auch der Gegenwart. Ihr Mix aus Synth Pop

und etwas härteren Gitarrenriffs erinnert unter

anderem an die Zeiten von „Songs of Faith and

Devotion“ von Depeche Mode, ohne diesem speziellen

Stil jedoch zu nahe kommen zu wollen.

Stark von Sänger Walter Glatz‘ melancholischer

Stimme geprägt und instrumentell auf das Wesentliche

konzentriert, schweben die acht Songs des aktuellen

Albums „monochrome“ sprichwörtlich dahin und

entführen in eine düster-traumvolle Welt voller

audiovisueller Grautöne. Dabei vermag das Album

besonders nach mehrmaligem Hören immer neue

Facetten emotionaler Tiefen zu entwickeln, womit die

musikalische Zielsetzung des Duos exakt auf den

Punkt gebracht wird.

Mills Monochrome

Audio Tracklisting:

1 Train To Berlin 05:30

2 A Little More 04:19

3 Lost 05:15

4 Neon 05:31

5 New World 04:41

6 Wish 04:50

7 Edge 04:21

8 Border 06:06

21729018_866890513476934_3825846853717463298_o

Facebook: https://www.facebook.com/millssound/

Label:http://www.echozone.de/