M.I.GOD. – Specters On Parade

Die Nürnberger Sophisticated Metaler konnten mit ihrem 2012er Album „Floor 29“ überragende Kritiken seitens der Presse sowie beflügelnde Kommentare bekannter Musiker wie Lzzy Hale von HALESTORM, Jürgen Plangger von EISBRECHER oder Ross Thompson von VAN CANTO sammeln, die ihnen besondere Aufmerksamkeit und zahlreiche Shows mit großen Bands (u.a. RAGE, BLIND GUARDIAN, ICED EARTH) einbrachten. Nach einer viel umjubelten Support-Show für die Power Metal Instanz BRAINSTORM anno 2013 zogen sich M.I.GOD. zurück, um sich voll und ganz dem Songwriting für ein neues Album zu widmen. Dass gleich mehrere Schicksalsschläge ganze fünf Jahre Bühnenabstinenz fordern würden, war nicht
abzusehen.

Doch die entbehrungsreiche Zeit wurde kreativ genutzt, um der talentierten Gruppe ein komplettes Facelift zu verpassen. In 2018 angekommen, ist aus dem einstigen Quartett, wie der viel zitierte Phönix aus der Asche, ein
Sextett entsprungen, das vor Elan und Tatkraft nur so strotzt. Mit nie dagewesenem Härtegrad, brachial und technisch anspruchsvoll treffen M.I.GOD. mit ihrem eigenständigen Sound aus Ohrwurm-Melodien und metallischer Wucht sowie dem hohen Wiedererkennungswert der charismatischen Vocals perfekt
den Zeitgeist und präsentieren das erste von zwei konzeptionell verstrickten Alben Mitte Februar 2019.

Specters On Parade“ ist sowohl erzählerisch als auch musikalisch Drama, Thriller, Horror und Mystery zugleich.
Auf 13 Stücke plus sieben Intro-Scenes verteilt formte sich in den letzten fünf Jahren ein Konzeptalbum mit klanglich epischem Ausmaß, inhaltlichem Tiefgang und hoher Emotionalität.

Als Bonustrack der höchst modern und massiv produzierten Scheibe findet man die bandeigene Interpretation des Stückes „I Feed You My Love“ der norwegischen Elektro- Pop-Künstlerin MARGARET BERGER, die sich damit 2013 beim Eurovision Song Contest Platz 4 sichern konnte. Hierzu erscheint am 30. November 2018 auch die erste Single inklusive Video.

Audio Tracklisting:
1 Vertigo 02:15
2 The Solitary Ghost 03:59
3 Tongues Of Poison 00:25
4 We All Belong To The Dark 04:34
5 Embracing The Neon 01:01
6 Titans Of The Void 05:00
7 The Sleeping Cruelty 00:42
8 Atelier Macabre 05:38
9 Specters On Parade 08:14
10 Sonata In Tenebris (Interlude I) 02:15
11 Tears Of Today 04:02
12 What’s Your Favorite Scourge? 00:40
13 Chances 03:50
14 The Call 00:22
15 Weight Of A Million Souls 05:43
16 Cluster (Interlude II) 01:45
17 Bound To A Daydream 04:47
18 Between The Devil And The Deep Blue
Sea

01:22

19 The Threshold 04:28
20 Terminus: Life 02:04
21 I Feed You My Love 03:35

Facebook: https://www.facebook.com/migodband/

Website: http://www.migod.de/?fbclid=IwAR0lI75DZqjT9wMjb1NwgtIozZUESfimNzgberI9IKOtGjEqxzkI_iGHTcA

Label: http://www.fastball-music.de/