Inner Axis – Fateful Finality – Fateful Finality

Inner_Axxis_Press_2017_band_X2A6274-Bearbeitet_center_cover_center.w480

Inner Axis – We Live By The Steel

Nach ihrem Debütalbum “Into The Storm” aus dem Jahr 2011 veröffentlichen die Kieler Heavy Metaller INNER AXIS am 22. September ihr neues Werk mit dem Titel “We Live By The Steel”. Bereits zum ersten Album gelang es der Band, in diversen Wettbewerben in die jeweiligen Endausscheidungen zu kommen, u. a. für die Soundtracks zum Film “Punisher Warzone” sowie des Videospiels “Brütal Legend”. Ebenso ging der Song “Rain Or Shine” in die finale Ausscheidung zur offziellen “Wacken Hymne 2015″. Die Band verbindet erneut gekonnt Anleihen aus traditionellem Heavy Metal mit modernen Einflüssen und präsentiert mit den zehn neuen Songs eine gelungene Weiterentwicklung des eigenen “Steels”. Musikalisch nähern sich INNER AXIS respektvoll den Genregrößen und beschreiten gleichzeitig eigene Pfade. Dabei paart sich eine amtliche Produktion mit knackigen Grooves, fetzigen Gitarren und hymnischen Refrains, die nicht selten in epische “BattleArrangements” eingebettet sind. Der Albumtitel “We Live By The Steel” definiert ebenso sprichwörtlich den inhaltlichen Kontext, durchaus bewusst thematisch an klassische Genregrößen wie Manowar angelehnt. Auf der Bühne konnten INNER AXIS bereits als Support von Enforcer, Paragon, Paul DiAnno, Portrait, Seven Thorns oder Shadowbane überzeugen. Nun brennen die Kieler darauf, auch das neue Material live zu verbreiten.

Inner_Axis_We_Live_By_The_Steel_Cover_Front.thumb

Tracklisting

1 Blades Of Death

2 All Is One

3 Night Rider

4 The Brave

5 Red Dead

6 Storm Lords

7 Hound Of Hell

8 The Call Of Steel

9 We Live By The Steel

10 Rain Or Shine

Facebook: https://www.facebook.com/InnerAxis/

Website: http://inneraxis.home.rock-promotion.com/

fastball-music: www.fastball-music.com

*****************************************************************************

fateful_finality_press_2017_IMGP7007_center_cover_center.w480

 Fateful Finality – Mankind

Auf ihrem dritten Album nach “King Of Torture” (2011) und “Battery” (2015 / Steamhammer) schieben FATEFUL FINALITY mit “Mankind” ihre eigene Thrash Metal-Interpretation noch einmal deutlich nach vorne. Gnadenlos knallen die zwölf Songs plus Intro und Bonus-Track (“Plaque In The Rain”) aus den Lautsprechern, wobei die Band sich nicht mit überlangen, komplexen Arrangements aufhält, sondern jeden Song so auf den Punkt bringt, dass kaum Luft zum Atmen bleibt. Dennoch bleibt genug Raum für treibende Soli und Tempo-Wechsel, die den Songs die notwendige Eigendynamik verleihen. Dabei steht der Gesang dem amtlichen Gesamtsound in keiner Weise nach, sondern scheint das musikalische Fundament umso mehr anzutreiben. Zum Ende überrascht die Band zudem mit dem wundervollen Bonus-Track “Plaque In The Rain”, welcher sich als emotionale wie mitreissende Ballade entpuppt und mit all seinem Kontrast zum Rest der Songs den perfekten Abschluss einer packenden Thrash Metal-Tour de Force darstellt. Nach einigen Festivalauftritten in diesem Sommer wird die Band im Herbst / Winter 2017 / 18 auf Tour gehen und mit Sicherheit nicht nur eingefleischte Genre-Fans begeistern.

 

Fateful_Finality_Mankind_Cover_Artwork_final.thumb

 Tracklisting

1 Intro

2 Autonomous

3 Now More Than Ever

4 Mouth Plug Money

5 Blind Eyes

6 Forsaken

7 Killed Alive

8 Savage

9 Deadpan 0

10 Fear Of The Unknown

11 Soil Soaked Blood

12 The Evil In Man

13 Rampage

14 Plaque In The Rain (Bonus Track)

 

Facebook: https://www.facebook.com/Fateful.Finality.Metal/

Website: http://www.fateful-finality.de/

fastball-music: www.fastball-music.com

***********************************************************************

mirrorplain_press_band indoor 2_center_cover_center.w480

Mirrorplain – Path Of Salvation

Nach zwei EPs in Eigenproduktion liefern Mirrorplan mit ihrem ersten Longplayer “Path Of Salvation” ein melodisches Rock-Album ab, welches sich nur schwer in eine Standardschublade stecken lässt. Hier wechseln sich epische und abwechslunsgreiche, teils progressiv angehauchte Songs (“Fortune”, “Mirrorplain”) mit geradlinigen Rocknummern (“Unsought”) ab, die allesamt unter die Haut gehen. Dabei besticht neben der amtlichen Produktion aus der Hand von Hilton Theissen (u. a. Dark Millenium) die spielerische Leichtigkeit einer Band, der man einfach anmerkt, dass sie noch mit freiem Kopf und frischen Ideen zu Werke geht. Sänger Christian Döring beweist mit seiner gleichsam einfühlsamen sowie charismatisch rauhen Stimme, dass er locker mit den unterschiedlichen Arrangements mithalten kann. Die Band liefert mit “Path Of Salvation” ein Album mit acht Songs + Bonus Track und einer Spielzeit von knapp 50 Minuten ab, welches sich keiner Formel unterzuordnen scheint und einfach Spass macht. Nach dem die erste Single “Fortune” samt Musikvideo bereits für einige Aufmerksamkeit gesorgt hat, erscheint zum Album-Release noch eine weitere Single / Video zum Song “Salvation”. Die Band wird ebenso auf eine ausgiebige Tour zum Album gehen.

Mirroplain_Path_Of_Salvation_Album_Cover_Front.thumb

Tracklisting

1 Fortune

2 Mirrorplain

3 Salvation

4 Eternal Jack

5 Reparation

6 Unsought

7 Angel Without Wings

8 Tower Of Babel

9 Jerz Off (Bonus Track)

 

Facebook: https://www.facebook.com/Mirrorplain/

Website: http://www.mirrorplain.de/

fastball-music: www.fastball-music.com

*********************************************************************