Ash Code- Rezension

Ash Code – Perspektive

Auch in Italien ist der Synthie-Pop und Post Punk immer noch zu Hause, das machen Ash Code hinlänglich klar. Mit „Perspektive“ veröffentlichten die Bellucci-Brüder zusammen mit Claudia Nottebella am 18. Mai 2018 bereits ihren dritten Longplayer. Ihrem Stil und dem unüberhörbaren Einfluss der Darkwave und Post Punk Szene der 80er Jahre, sind sie in jedem Falle auch bei ihrem neuen Werk treu geblieben, was sie in 11 Songs und sechs Remixen eindrucksvoll zur Schau stellen.

Glow“ bietet hierbei einen sehr guten Einstieg und ist absolut richtungsweisend für das ganze Album. Es ziehen sich klare Synthesizer durch das Lied und der Gesang ist leicht verzerrt und angenehm, ganz im Sinne ihrer Vorbilder wie etwa She Past Away.

Auch „Betrayed“ ist ein stilgetreues Stück, ruhig gehalten und mit einem leicht zu merkenden Refrain. Dafür, dass es in dem Song um Betrug geht, wirkt der Gesang allerdings schon fast zu ruhig. Etwas, was man sich in solchen Situationen für sich selbst eigentlich nur wünschen kann.

Der Titelsong „Perspektive“ kommt mit einem deutschen Text daher, was schön ist und mit dem italienischen Akzent fast schon niedlich klingt. Für mich wirken einige Passagen in diesem Song ein wenig atonal, was aber wohl von der Perspektive des Zuhörers abhängt und sicherlich gewollt ist. Unterstützt werden Ash Code hier gesanglich von Luca Gillian.

Die Stimme von Claudia kommt bei „Rivers“ gut zur Geltung. Teilweise sind die Vocals hier eher Sprechgesang, was sich aber gut in das Soundgerüst aus Synthesizern und Basslinien einfügt. Dieser Song lädt durchaus zum Tanzen ein.

Lie“ bildet einen ruhigen Abschluss des Albums mit einem langen instrumentalen Intro und insgesamt nur wenig Gesang.

Alles in Allem ist „Perspektive“ ein gelungenes, wenn auch recht ruhiges Album geworden. Für Liebhaber des Post Punk und Darkwave à la She Past Away oder Clan of Xymox ist es auf jeden Fall eine gute Idee hier einmal ein Ohr zu riskieren. Ich selbst finde, dass die Drei gerne etwas mehr Individualität und eigenen Stil einfließen lassen können.

geschrieben von Antje Montag

Facebook: https://www.facebook.com/ashcodemusic/

Website: http://www.ashcode.eu/

result-promotion: https://www.facebook.com/resultpromotion/