Any given Day – Overpower – Rezension

Nebel durchzieht die Häuserschluchten aus rotem Ziegel und Stahlbeton – künstliches Licht flackert. Rot durchdringt das Wabern und ein leichtes Brummen ist unter der Erde zu hören. Das Rot wird heller, doch statt der Sonne zieht ein Meteor einen brennenden Streifen durch den Himmel und schlägt erbarmungslos ein.

Das ist, was mir beim Opener „Start Over“ in den Sinn kommt. Mir liegt die CD „Overpower“ der Gelsenkirchner MetalCore Band „Any Given Day“ vor, die am 15.03.2019 erscheinen wird und in die Metalcore-Szene erbarmungslos einschlagen wird.

STOP! Bevor Ihr diese CD anhört, muss ich eine Sache anmerken. Entstaubt Eure Kutten, ölt die Tattoos auf dem Unterarm, schmeißt die Haargummis in die Ecke und dreht die Anlage bis zum Anschlag auf!

Diese CD ist so ein Megabrett, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Sie hat einen fetten Drive und unglaublichen Druck, dass einem schwindlig wird. Die CD ist sehr gut abgemischt und die 11 Tracks bieten alles, was das Metal Herz begehrt. Jeder Song hat eine Geschichte und eine eigene Atmosphäre. Die Musiker beherrschen Ihre Instrumente perfekt und der Sänger bedient sowohl die Growls als auch den Clean – und beides sogar richtig gut. Die Songs „Savior“ und „Lonewolf“ sind als Video auf YouTube verfügbar und mehr als ansehn- und -hörlich. „Savior“ ist einer meiner Lieblingstracks auf der CD und wenn ich ehrlich bin, gefällt er mir besser als der neue Kram von B4MV. Ein nettes Intro, die Gitarre steigt ein und dann lass gehen Kapelle – Moschen für den Weltfrieden und dazu gesellt sich ein melodischer Refrain. „Lonewolf“ ist etwas ruhiger, was man nach den ersten Tracks auch vertragen kann – ein Metalcore-Schmachtfetzen par excellence. Neben den Videoauskopplungen möchte ich „Whatever it takes“ und „Never surrender“als Anspieltipp geben. Hier wird sich der MoshPit ganz von alleine in Bewegung setzen.

Insgesamt ist die ganze CD voll mit geilen Licks, Riffs, Soli, Tempiwechsel, Herz, Power und guter Musik. Sie ist etwas für die Metalfaust, die Pommesgabel und den Hairkopter. Die Band steht den internationalen Metalcore-Giganten in Nichts nach! Ich postuliere, dass diesen Sommer einige Festivals Kopf stehen werden.

Ich vergebe (seltene) 10 von 10 Kohleschippen.

geschrieben von Marc Seidler

Facebook: http://www.facebook.com/AnyxGivenxDay 

instagram: http://www.instagram.com/anygivenday 

Website: https://anygivenday.eu

FOCUSION Promotion & Marketing:http://www.focusion.com/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.